FBC-Senioren M35 landen bei der Deutschen auf dem 6. Platz

FBC-Senioren M35 landen bei der Deutschen auf dem 6. Platz
Zum Abschluss der Faustball-Hallensaison fand am vergangenen Wochenende die Deutsche Meisterschaft der Männer35 in Stuttgart statt. Die Senioren des Faustballclub Offenburg hatten sich als westdeutscher Meister für diese Titelkämpfe qualifiziert und mussten am Samstag zunächst in der Vorrundengruppe B antreten. Nach einem 1:1 im Auftaktmatch gegen Bayer Leverkusen und einer knappen 0:2 (10:12,8:11) Niederlage gegen den VfK Berlin benötigten die Südbadener dringend Punkte, um das Ziel Viertelfinale noch zu erreichen. Gegen den TV Eibach gelang dann ein 2:0 Erfolg und somit ging es im letzten Spiel des Tages gegen Gastgeber NLV Vaihingen dann für beide Teams um sehr viel. Die Stuttgarter wollten sich als Gruppensieger direkt fürs Halbfinale qualifizieren, der FBC benötigte mindestens einen Satzgewinn, um in der Balldifferenz die punktgleichen Leverkusener noch abzufangen. Die Offenburger erwischten einen Start nach Maß und lagen schnell mit 6:3 in Führung. Trotz lautstarker Anfeuerung gelang es den Gastgebern nicht mehr die Ortenauer in Bedrängnis zu bringen und der erhoffte Satzgewinn war mit 11:7 perfekt.

Auch im zweiten Abschnitt ließen die FBC-Senioren nicht locker und gewannen in einem packenden Match verdient mit 14:12. Damit war der dritte Gruppenplatz sicher und im Viertelfinale am Sonntagmorgen wartete der SV Moslesfehn. Deren Angreifer Jens Kolb spielte dann seine ganze Erfahrung aus und ließ den Offenburgern im ersten Satz beim 6:11 keine Chance. Auch nach dem Wechsel fand der FBC nicht zu seinem Spiel und trotz der Abwehr von zwei Matchbällen ging die Partie mit 9:11 verloren. Zum Abschluss trafen die Südbadener im Spiel um Platz 5 erneut auf Vaihingen. Hier reichte eine 10:7 Führung leider nicht zum Satzgewinn und im zweiten Abschnitt gelang dem NLV fast alles zum verdienten 2:0 Erfolg. Damit beendeten die FBC-Senioren Ralf Herp, Bernd Konprecht, Stefan Birth, Thomas Meier, Mathias Ruf, Stephan Lutz, Marcus Kniesel und Axel Rottenecker die Meisterschaft auf dem 6. Platz.

Endstand: 1. TSV Hagen 1860, 2. VfK Berlin, 3. Heidenauer SV, 4. SV Moslesfehn, 5. NLV Vaihingen, 6. FBC Offenburg, 7. SG Bademeusel, 8. TSV Bayer Leverkusen, 9. TV Eibach 03, 10. TV Dieburg

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

*