FBC-Reserve holt sich Landesligatitel

Am vergangenen Sonntag fand in Lahr-Dinglingen der letzte Spieltag der Faustball Landesliga Süd statt. Die Bundesligareserve des FBC Offenburg gewann seinen beiden Spiele und holte sich mit 22:2 Punkten den Meistertitel. Damit haben sich die Offenburger für die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga Baden qualifiziert.

Bereits im ersten Spiel des Tages kam es zum Endspiel um den Meistertitel zwischen Gastgeber TV Dinglingen und dem FBC Offenburg2. Die Lahrer starteten furios und gewannen den ersten Satz verdient mit 11:6. Nach dem Wechsel steigerten sich die FBC-Routiniers und konnten mit 11:7 den Entscheidungssatz erzwingen. Nach ausgeglichenem Beginn konnte sich hier die Bundesligareserve langsam absetzen und gewann am Ende souverän mit 11:6. Großer Jubel im Offenburger Lager für die gelungene Revanche für die Hinspielniederlage und den vorzeitigen Gewinn des Meistertitels. Zum Abschluss gelang dem FBC2 dann noch ein sicherer 2:0 Erfolg über den TV Ortenberg und die Meisterfeier konnte beginnen. In der Besetzung Ralf Herp, Stefan Birth, Christoph Petersen, Philipp Panter, Thomas Meier und Mathias Ruf will die Bundesligareserve nun auch den Aufstieg in die Verbandsliga Baden am 24. Märzperfekt machen.

Ebenfalls zwei Spiele hatte das Team des FBC Offenburg3 in der Landesliga zu bestreiten. Nach einem ungefährdeten 2:0 Erfolg über den TV Ortenberg musste sich der Faustballclub dann Vizemeister TV Dinglingen mit 0:2 geschlagen geben. Mit 12:12 Punkten belegten Niels Herp, Markus Gießler, Arved Kraus, Axel Rottenecker und Rolf Heisch einen guten 4. Platz in der Abschlusstabelle.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

*