Vorbericht Doppelspieltag FBC Offenburg

Am kommenden Wochenende bestreiten die Bundesligafaustballer des FBC Offenburg die letzten beiden Spiele des Jahres. Beim TSV Pfungstadt und zu Hause gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf stehen die Offenburger vor zwei schweren Aufgaben. Gegen die beiden Topteams geht die Mannschaft um Spielführer Stefan Konprecht zweimal als Außenseiter ins Rennen.

Letzten Samstag konnten die Ortenauer einen wichtigen Sieg einfahren. Bei Aufsteiger TV Waldrennach zeigte der FBC eine souveräne Leistung und behielt mit 5:1 die Oberhand. Damit können die Offenburger den Abstand auf die Abstiegsregion entscheidend ausbauen und beruhigt in die Weihnachtspause gehen.

Aber zunächst müssen sie zum Abschluss noch gegen zwei Hochkaräter antreten. Am Samstag treffen sie um 17 Uhr auf den Tabellenführer TSV Pfungstadt. Die Hessen sind seit Jahren die dominierende Größe in der 1. Bundesliga Süd. Es gibt kein anderes Team, das gegen das Starensemble bestehen kann. Vor jeder Saison stellt normalerweise nur noch die Frage, wieviel Sätze die Pfungstädter in der neuen Runde abgeben werden. In den letzten beiden Begegnungen bekamen sie allerdings etwas mehr Gegenwehr. Gegen den TV Vahihingen/Enz und den TV Käfertal verließen das Feld als jeweils als Sieger, mussten aber insgesamt vier Sätze abgeben.

Am Sonntag empfängt der FBC Offenburg zum zweiten Heimspiel der Saison den TV Schweinfurt-Oberndorf in der Sporthalle am Sägeteich. Zum Auftakt der Rückrunde geht es vor allem für den TVO um wichtige Punkte um den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten. Diesen haben die Offenburger bereits in der Hinrunde verspielt: „Die Vaihinger spielen bis jetzt eine überragende Runde und haben aktuell die besten Karten, sich den letzten freien DM-Qualifikationsplatz zu sichern. Die letzten Konkurrent sind die Oberndorfer. Aber sie haben mittlerweile ebenfalls einen größeren Rückstand,“ beschreibt Nationalspieler Oliver Späth die Situation an der Tabellenspitze. Für die Offenburger ist der DM-Zug bereits abgefahren.

„Wir wollen in den restlichen Spielen die bestmögliche Leistung abrufen, um schnellstmöglich den Klassenerhalt auch fix zu machen. Noch ist die Gefahr nicht gebannt. Daher müssen wir weiterhin wachsam bleiben“, mahnt Angreifer Sven Muckle zur Vorsicht.

FBC-Bundesligareserve hat erneut Heimrecht

Am kommenden Sonntag findet in der Sporthalle am Sägeteich der zweite Landesliga-Heimspieltag der FBC-Herrenteams statt. Ab 11 Uhr empfängt die 2. und 3. Mannschaft des Faustballclub Offenburg die Reserve der Faustballgemeinschaft Griesheim. Es sind insgesamt drei spannende Partien zu erwarten, bevor um 14 Uhr die Bundesligapartie FBC Offenburg – TV SW-Oberndorf angepfiffen wird. Alle Faustballfreunde sind herzlich willkommen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

*