Letzter Akt gegen den TSV Pfungstadt

Letzter Akt gegen den TSV Pfungstadt!

Am kommenden Sonntag bestreiten die Bundesliga Faustballer des FBC Offenburg das letzte Spiel der regulären Feldrunde 2017. Der Spielplan sieht für die Ortenauer hierbei einen besonderen Gegner vor. Der FBC muss beim TSV Pfungstadt, der derzeit besten Vereinsmannschaft der Welt, antreten.

Der FBC Offenburg steht vor dem letzten Saisonspieltag mit positivem Punktekonto auf einem guten vierten Tabellenplatz. Diesen wollen die Ortenauer auch möglichst zum Saisonende inne haben, können aber noch vom TV Vaihingen/Enz oder MTV Rosenheim verdrängt werden. „Wir haben unter dem Strich eine gute Runde gespielt. Trotz unseres kleinen Kaders haben wir nahezu immer eine schlagkräftige Aufstellung gegen unsere Kontrahenten gefunden und zeigten auch wieder besondere und packende Begegnung. Im Grunde lieferten wir nur ein schlechtes Spiel ab und auch unsere Auswärtsbilanz ist nicht besonders rosig“, fasst Spielführer Michael Haas die Feldrunde zusammen.

Am Sonntag treffen die Offenburger im Spiel gegen den TSV Pfungstadt erneut auf einen alten Bekannten, der seit vergangenem Dienstag seinen Trophäenschrank mit einer weiteren, besonderen Medaille dekorieren kann. Der gebürtige Offenburger Oliver Späth gewann mit der deutschen Faustballnationalmannschaft das Finale der World Games in einem epischen Finale gegen die Schweiz. Die World Games können als olympischen Spiele der nicht-olympischen Sportarten beschrieben werden und sind die größte Multisportveranstaltung, die in diesem Jahr stattfindet. Neben Oliver Späth konnten diesen Erfolg gleich vier weitere Pfungstädter Spieler feiern. Allerdings mussten die Hessen, gerade für ihren Verein, einen herben Rückschlag hinnehmen. Der derzeit beste Faustballspieler und einzige etatmäßige TSV-Angreifer Patrick Thomas verletzte sich im ersten Gruppenspiel bei einem Zusammenprall schwer und erlitt eine Schultereckgelenksprengung. Dieser fällt nun eine lange Zeit aus.

„Durch den Ausfall von Patrick Thomas sind die Pfungstädter stark geschwächt, da sie ihn nicht so leicht ersetzen können. Nach dem Abgang von Nick Trinemeier vor einem Jahr haben sie keinen gelernten Angreifer mehr in ihren Reihen. Wir wünschen ihm auf jeden Fall einen guten und schnellen Heilungsprozess, damit wir bald wieder gegen ihn spielen können“, wünscht FBC-Angreifer Stefan Konprecht seinem Pendant alles Gute.

Auch die Offenburger müssen im letzten Saisonspiel auf einen Angreifer verzichten. Sven Muckle laboriert weiterhin an einer Muskelverletzung im Oberschenkel und wird wohl auch im letzten Saisonspiel nicht eingesetzt.

„Wir wollen im letzten Spiel nochmal eine gute Leistung abrufen und können befreit aufspielen. Allerdings müssen wir am Sonntag sehr flexibel sein, da aktuell noch nicht klar ist, wie die Pfungstädter auflaufen werden“, blickt Abwehrspieler Matthias Lilienthal auf die kommende Begegnung voraus.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

*